Gedankenwelt.de: Noam Chomsky ist einer der bekanntesten Wissenschaftler der Welt. Dieser US-amerikanische Denker wurde von The New York Times als der wichtigste Denker der heutigen Zeit betitelt. Einer seiner bedeutendsten Beiträge besteht darin, die Strategien der Manipulation zu nennen und zu analysieren. Genauer gesagt, geht es um die Massenmanipulation, die es heutzutage auf der Welt gibt.

Noam Chomsky wurde als Sprachwissenschaftler, aber auch als Philosoph und Politikwissenschaftler bekannt. Gleichzeitig ist er zu einem der Hauptfiguren der anarchistischen Bewegungen geworden. Seine Schriftstücke sind überall auf der Welt bekannt geworden und überraschen auch heute noch seine Leser.

„Wie kann es sein, dass wir über so viele Informationen verfügen, aber so wenig wissen?“

Noam Chomsky

Chomsky verfasste einen didaktischen Text, in dem er die Strategien der Massenmanipulation beschreibt. Seine Gedanken zu diesem Thema sind tiefgründig und komplex. Doch zu didaktischen Zwecken fasste er den gesamten Inhalt in einfachen Grundsätzen zusammen, die für alle zugänglich sind.

Quelle: https://gedankenwelt.de/die-10-strategien-der-manipulation-nach-noam-chomsky/
und Heise Forum: 

1) Kehre die Aufmerksamkeit um

– eine der allerwichtigsten Strategien der Manipulateure und die auch am häufigsten angewandt wird

Ablenken von den wirklich wichtigen Themen. Lenke den Blick auf banale und unwichtige Themen um den Verstand der Menschen mit unwesentlichem zu beschäftigen, zum Beispiel mit Sport (Fussball), Stars, Prominenten, mit Shows usw.

2) Erzeuge die Probleme und liefere dafür die Lösung

– nur die externe Lösung ist die einzige und wird dann direkt “von oben” angeboten. Diese Manipulationen werden dann den Menschen als Lösungen angeboten die eigentlich unpopulär sind, wie z.B. mehr Digitalisierung, mehr Überwachung, mehr Impfung, die Bargeldloswende usw.

Wie einer der schlimmsten Menschenverächter Deutschlands, Undemokrat Wolfgang Schäuble dazu sagte: “Jetzt können wir endlich Entwicklungen durchbringen, die sonst keine Akzeptanz in der Bevölkerung hätten.”

3) Die Salamitaktik

– Man tut gut daran Maßnahmen Schritt für Schritt einzuführen, weil sie sonst nicht akzeptiert würden. Erst ein befristeter Lockdown (“nur ein paar Wochen”), dann ein Wellenbrecher-Lockdwown, dann ein unbefristeter Lockdown usw.

Wie Trunkenbold Jean-Claude Juncker es formulierte: “Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”

4) Der Aufschub von Änderungen

– Die Gesellschaft soll glauben, das Maßnahmen ergriffen werden die zwar für eine gewisse Zeit einen Schaden mit sich bringen werden, aber letzendlich für das Wohl der Allgemeinheit auf lange Sicht förderlich sein werden.

Sie werden als schmerzhaft aber notwendig dargestellt.

Das Ziel: Die Menschen sollen sich nach und nach an diese Maßnahmen gewöhnen, wie der Frosch im kochenden Wasser, dass nach und nach heißer wird.

Wenn wir jetzt noch ein mal brav sind, wenn wir jetzt noch einmal diese Opfer bringen usw., dann wird alles gut am Ende…

5) Sprich zu der Masse wie zu kleinen Kindern

– Vieles was wir täglich aus der Politik oder z.B. aus der Werbung hören, ist in kindlicher Sprache verfasst. So wirkt es, dass wir nicht in der Lage sind bestimmte Ideen zu verstehen, oder wir eben nicht in der Lage sind uns eigenverantwortlich und selbstständig zu verhalten bzw. zu handeln.

Das sollen dann unsere Führer für und übernehmen.

Dies ist z.B. ein kernfaschistisches Element der neoliberalen Ideologie.

Damit wird ebenfalls das kritische Denken neutralisiert.

6) Konzentriere dich auf die Emotionen und nicht auf die Ratio

– Man steuert, indem man das Gefühl anspricht und nicht den Verstand

7) Versuche, die Ignoranz der Gesellschaft aufrechtzuerhalten


– Das Unwissen der Gesellschaft aufrechtzuerhalten, ist das Ziel der eigentlichen Zentren der Macht. Und eben ihnen nicht die Werkzeuge zur Verfügung zu stellen – Wissen, Information, aber eben vor allem Bildung – mit denen sie die Dinge, die um sie herum geschehen, objektiv analysieren könnten.

Und das ist eigentlich in unserer vermeintlichen Wissensgesellschaft, mit der sehr schnellen und globalen Verfügbarkeit von Informationen, ein Paradox.

Noam Chomsyk hat es so formuliert: “Wie kann es sein, dass wir über so viel Informationen verfügen, aber so wenig wissen?”


8) Lasst die Leute glauben das sie nur durchschnittlich sind

– Politiker, Think Tanks und Regierungsmedien erzeugen Moden und Trends und steuern uns dahin, wo die Propaganda uns haben will und sagt ihnen, dass das alles gut sei was die Masse tut.

Wer sich dagegen wehrt, wird wahlweise als Antisemit, Verschwörungstheoretiker, Querfrontler oder schlimmerem tituliert und wenn das immer noch nicht hilft (mund)tot gemacht oder es wird die berufliche Existenz zerstört – je nach Macht und Dringlichkeit der betreffenden Person.

Dies führt direkt zum nächsten Punkt:

9) Wandle Widerstand in das Gefühl schlechten Gewissens um

– Es soll den Menschen eingeredet werden, dass sie an allen Problemen schuld sind, dass sie verantwortlich sind, ihr Nonkonformismus, ihr Ungehorsam, ihr Regel brechen, ja sogar ihre Kritik und ihre Skepsis und sogar ihr Wille sich uneinvorgenommen zu informieren.

Das alles soll Schuld daran sein das wir in dieser Situation sind. Wir wären längst in einer utopischen Gesellschaft, wenn sich nur alle an diese, von uns aufgestellten Regeln halten würden.

Seit Füg- und Gehorsam lautet die Botschaft.

Das ist ein weiters faschistisches Element der neoliberalen Ideologie.

10) Lerne den Menschen besser kennen, als er sich selbst kennt

– Durch die vielen Forschungen und Feldversuche auf den Feldern der Psychologie, Biologie, Soziologie usw. haben die Eliten ein unglaubliches Wissen über den Menschen erlangt. Wie Bilder wirken, wie sich Sprache manipulieren lässt, wie unser Unterbewusstsein funktioniert und wie es sich steuern lässt usw. usf.

Rainer Mausfeld hat darüber sehr viel informatives Wissen in seinen Vorträgen präsentiert, wie die Eliten sich dieses Wissen über uns zunutze machen und uns steuern und manipulieren – extrem empfehlenswert sich das mal anzuschauen

.
All diese Strategien der Manipulation der Gesellschaft zielen darauf ab, die Welt so zu gestalten, wie es den Mächtigsten der Mächtigen passt, und die kritische Denkweise sowie die Autonomie der meisten Menschen auszuschalten. Doch es hängt auch von uns ab, passiv über uns bestimmen zu lassen oder aber uns so weit es möglich ist, dagegen zu wehren.

– Noam Chomsky –